Die Sprache des Waldes

Bei diesem Seminar darf ich zusammen mit dem Wildnismentor, Wolfs- und Greifvogelspezialist Achim Gehrke (www.wildewunder.eu) zusammenarbeiten!

 

Sprache des Waldes - Lausitz

 

Ursprünglich war ein großer Teil Deutschlands von Wald bedeckt. Wir sind eigentlich ein Waldvolk und haben in Vorzeiten unser Leben unter alten Bäumen zwischen Bächen und Kräutern verbracht. Geschichten, Mythen, Märchen erzählen von unserer Verbindung zu Tieren und Pflanzen.

 

Wir sind immer noch ein Teil dieser wunderbaren Natur, aber die meisten von uns haben es vergessen. Hier wollen wir mit dir Türen öffnen, Anker werfen und die alten Bindungen wieder aufleben lassen.

 

Behutsam tauchen wir mit Naturritualen  in unsere Seelenwelten ein. Wir folgen den Spuren der Tiere, verbinden uns so mit ihnen, lauschen den Botschaften der Vögel und bitten Bäume in Meditationen um Geleit. Wir sind mitten im Revier der Wölfe, Adler, Hirsche, Schlangen und einer Vielzahl weiterer wunderbarer Geschöpfe, die sich uns mit etwas Glück auch zeigen. Eure Begleiter in diesen Tagen kennen die guten Stellen.

 

Barfuß auf den sandigen Böden der Lausitz, fühlen wir den Augenblick, halten den Gedankenkreisel an, verbinden wir uns wieder mit den Elementen und werden eins mit dem Rhythmus des Waldes. Abends am Feuer nehmen wir diesen Rhythmus wieder auf: Mit unseren Stimmen, Trommeln; Hölzern, Flöten oder was uns sonst in die Hände fällt. Alte und neue Lieder, aber auch Klänge die entstehen, wenn wir gemeinsam durch den Wald ziehen, den Bäumen lauschen und die Schwingungen der Erde spüren.

 

Die Musik wird uns inspirieren und uns neue Wege zeigen - zu wunderbaren Tieren, Pflanzen, dem Wind, dem Wasser, der Sonne, der Erde und zu uns selbst. Du bekommst einen Korb voll uralter Übungen und Schutzrituale mit nach Haus, die dir im täglichen Leben helfen können, wieder in deine Mitte zu kommen.

 

 

 

 

 

 

 


Location

Infos

 

Ort: Spreecamp, Hammer 3, 02979 Neustadt/Spree

 

Termin: 3.-7.Juni 2020

               neuer Termin:  24. -27. September 2020

 

Beginn: 24.September abends um 18:00h, Ende 27. September um 14:00h

 

Kosten:

 

320.-€ Seminarbeitrag

 

+ UVP 105 €  bei Übernachtung im eigenen Zelt

 

         oder

 

+ UVP 150 €  bei Übernachtung in einfachen (teils Mehrbett)-blockhütten nach Verfügbarkeit - nur wenig Kapazitäten, bei Interesse schnell melden.

 

Verpflegung: Bio und vegetarisch

 

Die Anmeldung ist verbindlich, wenn spätestens 2 Wochen nach der Anmeldebestätigung eine Anzahlung von 100 € gezahlt wurde. Der Rest der Seminargebühr ist eine Woche vor Seminarbeginn zu zahlen

Email: annakraenzlein@gmx.de

 


Eindrücke